Thema „Oase“ gestaltet sich als schwierig

Bereits im vergangenen Jahr musste die beliebte Gaststätte und Ausflugsziel „Oase“ ihren Betrieb stark einschränken. Alles wurde mehr oder minder provisorisch hergerichtet im Außenbereich, doch im Innenbereich konnte in den vergangenen Sommermonaten des letzten Jahres keine Bewirtung stattfinden. Leider weist die „Oase“ im Inselosten erhebliche Mängel an der Substanz auf, die behoben werden müssen.

Es wurden letztes Jahr bereits Pläne geschmiedet, wie man der „Oase“ am Besten gerecht werden könne mit einem Umbau und anstehenden Sanierungen. Diese Denkansätze müssen nun aber erst einmal auf Eis gelegt werden, denn aufgrund der besonderen baurechtlichen Vorgaben für den Außenbereich, dürfe nur die Bausubstanz im Bestand saniert werden.

Es müssen also neue Denkansätze her, um die  Gaststätte wieder fit zu bekommen für die kommende Saison.

1 Kommentar zu “Thema „Oase“ gestaltet sich als schwierig

  1. Wieso ist es so schwierig, aus der Oase etwas so schönes wie die Weisse Düne oder Milchbar zu gestalten?Anlaufziele nach einem Spaziergang am Strand sind sehr übersichtlich und überfüllt.

Kommentare sind deaktiviert.