Norddeich: Weitere Liegeplätze benötigt

Im Norddeicher Hafen ist in Sachen Schiffverkehr aktuell so Einiges los. Vor Allem im Bereich „Offshore“ ist Norddeich momentan ein großes Thema, und durch die Zunahme des Schiffsverkehrs und die wachsende Größe der Schiffe, wird eine größere Kapazität an Liegeplätzen benötigt. Daher soll ein knapp 70 Meter langes Teilstück des östliches Leitdammes in der Hafenzufahrt zu einer neuen Kaimauer umfunktioniert werden und als Anlagestelle für zwei Offshore-Versorgungsschiffe dienen. Dies wurde in einer Pressemitteilung der Niedersächsischen Hafengesellschaft (N-Ports) mitgeteilt. Während der Erweiterung der neuen Kaimauer soll auch die bereits vorhandene Kaimauer um 50 Zentimeter erhöht werden, um so für zwei weitere tideunabhängige Liegeplätze zu sorgen.

Norddeich gilt als Basishafen verschiedener Offshore-Dienstleister und durch die Erschießung von Windparks expandiert der Versorgungsverkehr immer weiter. Entsprechend werden natürlich auch immer mehr Wasserfahrzeuge und Liegeplätze benötigt. Vorgesehen ist es, die neue Anlage ohne Einschränkungen ab Mitte 2018 nutzen zu können.