Veranstaltung der Seenotretter mit der „Bernhard Gruben“

Am heutigen Freitag und morgigen Samstag ist der Rettungsbootschuppen am Weststrand von 10:30 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Die Seenotretter möchten in Verbindung ein letztes Mal präsentieren, was ihr Rettungskreuzer „Bernhard Gruben“ so alles drauf hat und veranstaltet jeweils um 11:00 Uhr und um 15:30 Uhr Manöverfahrten mit der Gruben. Hier können Zuschauer interessante Schiffsmanöver des Kreuzers und seinem Tochterschiff vom Strand aus beobachten und sich ein Bild von den Möglichkeiten der Schiffe machen. Die Vorstellungen dauern jeweils eine halbe Stunde. Im Rettungsbootschuppen können die Besucher außerdem historische Rettungsgeräte begutachten oder im „Retterkino“ verweilen.

Für den kleinen oder großen Hunger zwischendurch werden Fischbrötchen und Bockwurst angeboten. Ebenso gibt es Getränke wie zum Beispiel Glühwein, Retterpunsch oder diverse Kaltgetränke. Die Gesamten aus der Veranstaltung Einnahmen kommen der Rettungsflotte der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) zugute.

Die Bernhard Gruben verlässt im Januar 2018 nach 20 Jahren Dienstzeit die Insel Norderney. Künftig wird sie dann in Hooksiel stationiert sein. Zur Vertretung kommt am 9. Januar die „Eugen“ auf die Insel. Das 2009 gebaute Schiff gehört zu den 20-Meter-Klasse-Seenotrettungskreuzern.