Waldcampingplatz „Booken“ fast geräumt

Im letzten Jahr wurde bekannt, dass der Dauercampingplatz „Booken“ auf Norderney zum Ende des Jahres 2017 von allen Campern geräumt werden muss. Nach Protesten vieler Camper hatten die Stadtwerke Norderney mit einigen Campern Gespräche geführt, aber waren von einer Räumung des Platzes nicht abgewichen. Größtenteils ist der Platz frei, nur wenige Camper, die gegen die Räumung geklagt hatten, harren hier noch aus. Ein paar Eigentümer der alten Wohnwagen, 4 an der Zahl, haben sich bislang noch gar nicht gemeldet. Falls dies weiterhin der Fall sein sollte, werden die mobilen Unterkünfte auf Kosten der Eigentümer von den Stadtwerken entsorgt. Weiter versperren diese Wohnwagen die Ausfahrt eines anderen Campers mit seinem Wohnwagen. Dies führt zu Terminproblemen. Seit Ende 2017 nun ist der Campingplatz abgesperrt und falls man ein Anliegen hat, muss von den Stadtwerken ein Schlüssel bessorgt werden, um das Gelände betreten zu können. Auch unschön sind die vielen Hinterlassenschaften der damaligen Camper in Form von alten Stühlen, Tischen und  diversen Spielsachen. Für die großflächige Entsorgung des Mülls müssen die Stadtwerke als Eigentümer aufkommen.

Die Zukunft des Campingplatzes ist bislang noch nicht geklärt. In kommender Zeit sollen aber Gespräche mit Bewerbern geführt werden, denn der Campingplatz wurde neu ausgeschrieben. Diese sollen mit dem Betreiber und einem Fachanwalt in den nächsten drei bis vier Monaten stattfinden. Vor einer neuen Inbetriebnahme muss der Platz allerdings komplett überholt werden, denn er entspricht nicht mehr den aktuellen Standards und den heutigen Vorschriften zur Brandschutzverordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*