Bootshalle B: Bau soll bald beginnen

Nachdem die Bootshalle B vor knapp zwei Jahren lichterloh in Flammen stand und bei dem verheerenden Brand alle gelagerten Boote verstört wurden, soll nun endlich mit dem Bau einer neuen Bootshalle begonnen werden. Eigentlich hätte die Halle schon längst stehen sollen, doch es gab Probleme mit der Genehmigung, denn es gab Altlasten im Boden des Hafengebietes. Die Prüfungen und Auswertungen zogen sich hier über Monate hin und entsprechend konnte lange Zeit nicht mit dem angestrebten Bau der neuen Halle begonnen werden.
Wie Erik Fischer, Geschäftsführer der Sportboothafen GmbH, kürzlich mitteilte, sollen aber nun die Arbeiten zum 6. August endlich starten. Als Erstes werde mit der Sanierung des Bodens begonnen, was etwa eine Woche in Anspruch nehme. Danach folgt in direktem Anschluss der Bau der neuen Bootshalle. Sie wird die gleiche Fläche erhalten wie die alte Bootshalle, nur wird sie etwas schmaler, dafür aber auch ein wenig länger werden, um die vorgegebenen Grenzabstände von 3 Metern zu abgrenzenden Gebäuden einzuhalten. Die Hallenkonstruktion erfolgt aus einem Stahlgerüst und Trapezblechen.
In der Halle können auf einer Gesamtfläche von 700 qm bis zu 40 Boote untergebracht werden.