Sturmtief „Benjamin“ lässt Fähren ausfallen

Das Sturmtief “ Benjamin“ wütet seit den frühen Morgenstunden über Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Es ist mit schweren Sturmböen aus Nordwest bis Nord zu rechnen, die Windstärken von 10 bis 11 an der Küste mit sich bringen. Für die Küstenbereiche sind bereits Sturmflutwarnungen herausgegeben worden.
Das extreme Wetter hat natürlich auch Einfluss auf den Fährverkehr der Frisia. Wie die Reederei meldet, fallen die Fähren um 11:45 Uhr und 13:30 Uhr ab Norddeich und die Fähren um 11:45 Uhr und 13:15 Uhr ab Norderney aus.
Die Wasserstände sollen gegen Mittag bei rund 1,5 Meter über dem normalen Hochwasser liegen.
Bitte beachten Sie die Fährausfälle bei ihrer An- und Abreise.
Für aktuelle Informationen zu möglichen weiteren Schiffsausfällen besuchen Sie bitte die Startseite der Reederei Frisia unter www. reederei- frisia.de