Bademuseum zeigt bald neue Ausstellung

Das Norderneyer Bademsuseum zeigt seit dem Jahr 2012 die Werke von Hans Trimborn. In der Galerie werden die Arbeiten des Künstlers, der von 1919 bis 1939 auf Norderney lebte, zur Erinnerung und als Andenken an ein großes Talent ausgestellt. Trimborns Kunstwerke und Zeichnungen stellen neben Landschaften, Blumen, Schiffen, Häusern und wunderschönen Portraits auch religiöse und spirituelle Themen dar. Außerdem war er ambitionierter Musiker und Dichter und trat in Cafes und Bars auf Norderney auf. Eine weitere Dauerausstellung des Künstlers gibt es auch im Landesmuseum in Emden.

In den kommenden Wochen soll es hier aber einen Wechsel geben. Die Ausstellung wird umgebaut und soll künftig Werke Ostfriesischer Künstler zeigen, mit Schwerpunkt auf die Arbeiten des Norderneyer Künstlers Poppe Folkerts, welcher als einer der bedeutensten deutschen Marinemaler gilt. 1949 verstarb  Poppe Folkerts in seinem Haus auf Norderney und hinterlässt mehr als 500 Werke, welche der 2004 gegründeten Poppe-Folkerts-Stiftung übergeben wurden. Die Stiftung soll das künstlerische Werk des Malers erhalten und der Allgemeinheit zugänglich machen.

http://www.poppe-folkerts-museum.de/