‚Landeskinderregelung‘ vorläufig außer Vollzug

Das Oberverwaltungsgericht Niedersachsen hat die sogenannte ‚Landeskinderregelung‘ vor wenigen Stunden gekippt. Diese sollte regeln, dass sich vorerst bis zum 30. Mai nur Urlauber und Touristen aus Niedersachsen im eigenen Bundesland in Ferienwohnungen oder Hotels einmieten dürften.

Auf die Klage eines Mannes auf Nordrhein-Westfalen hin wurde die oben genannte Verordnung, was touristische Beherbergung in Niedersachsen anbelangt, vorläufig aufgehoben.

Als Grund wurde die Ungleichbehandlung der verschiedenen Bundesländer angegeben, und man sehe kein erhöhtes Risiko, wenn Menschen in Niedersachsen Urlaub machten, die nicht aus dem selben Bundesland stammten.

Dazu käme, dass alle Urlauber in der Pflicht seien, sich bei Anreise zu testen und daraufhin 2 Mal wöchentlich während ihres Aufenthaltes.

So ist es auch, wenn Sie nach Norderney reisen möchten. Direkt am Fähranleger ist eine Teststation, in der Urlauber innerhalb weniger Minuten ihren Test machen und mit dem negativen Ergebnis weiter reisen können auf die Insel. Auf Norderney können alle Gäste dann die verpflichtend vorzuweisenden Tests machen, und das Ergebnis dem Vermieter oder Betreiber vorlegen.

Wir freuen uns sehr, dass wir nun erst einmal ALLE Gäste empfangen dürfen und hoffen, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen.

https://oberverwaltungsgericht.niedersachsen.de/aktuelles/presseinformationen/vorlaufige-ausservollzugsetzung-der-landeskinderregelung-bei-der-beherbergung-zu-touristischen-zwecken-200497.html