Höchster Seehundbestand…

 

registriert?! - Siesta am Norderneyer Strand bei auflaufendem Wasser

…seit Beginn der Aufzeichnungen. Das war doch mal eine wirklich positive Nachricht, was so die Tierbestände angeht. Meist erreichen uns ja Nachrichten, die vor drohendem Aussterben warnen.
Nun, die Population der Seehunde im Wattenmeer nimmt stetig zu. Im vergangenen August wurden 24.118 Tiere gezählt; allein im Vergleich zu 2010 war eine Steigerung von  neun Prozent zu verzeichnen. Im Juni, während der Jungtieraufzucht, wurden 7.044 Robbenkinder gezählt, auch hier eine Steigerung zum Vorjahr.

Verständlicherweise ist so eine Zählung nicht gerade einfach, die „Dunkelziffer“ liegt bei gut 10.000 Tieren. Zählen kann man nur bei Niedrigwasser, wenn die Tiere sich auf den Sandbänken aufhalten, die im Wasser bleiben, werden schon mal nicht erfasst.
Gezählt wird aus der Luft, immer und immer wieder steigen die Flieger auf, um einen möglichst genauen Stand zu dokumentieren.
Aber wie bei jeder Volkszählung auch, einige wollen sich einfach nicht registrieren lassen!
B.E.