Deutscher Tourismustag auf Norderney

Im November erwartet Norderney ein Ereignis aus der touristischen Premiumliga: Der Deutsche Tourismustag 2012 findet auf der Insel statt. Bislang trafen sich die Akteure im Deutschlandtourismus ausschließlich in Städten wie Hamburg, Dresden, Essen oder München statt zu ihrer größten Fachtagung.

Vom 7. bis 9. November 2012 laden das Staatsbad Norderney und der Deutsche Tourismusverband zur größten Fachtagung für Akteure im Deutschlandtourismus ein, um über aktuelle Themen im Tourismus zu informieren und zu diskutieren. Hochkarätige Referenten sorgen dafür, dass sich die Tourismusexperten informieren, weiterbilden und miteinander diskutieren können. Und zum Schluss werden in Norderneys historischem Kurtheater die Sieger des Deutschen Tourismuspreises 2012 gefeiert.

Im Mittelpunkt des Deutschen Tourismustages steht in diesem Jahr der „Wettbewerbsfaktor Mensch“ und die Leitfrage: Wohlfühlen für Gäste und Mitarbeiter – wie gelingt das?

Gestiegene Gästeansprüche befriedigen und gleichzeitig Fachkräfte binden, das sind wesentliche Aufgaben, denen sich die Tourismusbranche stellen muss. Kürzere Innovationszyklen, neue Kommunikationswege durch Mobiles Internet und Social Media sowie wachsender Leistungs- und Zeitdruck sind nur mit Führungskräften und Mitarbeitern zu bewältigen, die dauerhaft motiviert sind. Denn: Motivierte Mitarbeiter bringen gute Leistungen. Motivation ist dabei nicht nur eine Frage der materiellen sondern auch der emotionalen Entlohnung und spielt im Gesamtkonzept des unternehmerischen Erfolgs eine zunehmende Rolle.

Die Referenten des Deutschen Tourismustages 2012 beleuchten das Thema „Touristische Dienstleistungen zwischen Arbeitsverdichtung und Wohlfühlatmosphäre“ von verschiedenen Seiten und stellen Konzepte und Instrumente vor, damit der Beschäftigungsmotor Tourismus weiterhin rund läuft.

Die Veranstaltung wird am Donnerstagmorgen offiziell durch das Grußwort des Inselbürgermeisters Frank Ulrichs eröffnet. Die Moderation wird der vom NDR-Fernsehen bekannte Ludger Abeln übernehmen.