Nena und Band elektrisieren „Summertime“

„Nena“-… ein Phänomen, das sich seit Jahrzehnten als erfolgreich erweist. Am letzten Wochenende auf der „Summertime“ rockte sie mit ihrer Band die Bühne am Nordstrand. Das Konzert war mit 2000 Besuchern restlos ausverkauft und die Fans sind voll auf ihre Kosten gekommen.

Als „Anheizer“ stand „The Voice of Germany“- Kandidatin Sharron Levy aus Israel nur mit ihrer Akustikgitarre auf der Bühne und brachte das Publikum schon mal in die richtige Stimmung. Die Sängerin beeindruckte durch ihre grandiose Stimme und viel mehr als ihre Gitarre braucht die Dame nicht, um die Fans in ihren Bann zu ziehen. Danach legten Nena und ihre Band los! Mit 110%igem Einsatz von Anfang an brachten sie die Menge zum Brodeln. Gespielt wurden viele neue Stücke von ihrem neuen Album „Du bist gut“, wie zum Beispiel „Frieden“, „Wunder geschehn“, und „Das ist nicht alles“. Aber so richtig in Stimmung kam das Publikum bei Songs aus den guten alten 80-ern, die wohl jeder von uns ein wenig oder auch ganz mitsingen kann. Klassiker wie „99 Luftballons“, „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ und „Ich geh mit dir wohin du willst“ (Für die Summertime abgeändert in „Ich geh mit dir nach Norderney“) durften natürlich auf keinen Fall im Programm fehlen. Die Fans freuten sich umso mehr, als sie diese Lieder hörten und sangen kräftig mit, sodass eine beeindruckende Atmosphäre entstand.

Neben der rockigen Pop-Queen ist auch ganz besonders ihre Band zu loben, die wunderbar aufeinander abgestimmt war. Außerdem war ganz nebenbei auch Nenas Sohn mit von der Partie, der wohl einen Großteil an Talent von der Mutter geerbt hat. Er sang ebenfalls mit auf der Bühne und beeindruckte mit den Liedern „Finderlohn“ und „Lichtarbeiter“die gut gelaunte Menge.

Das einzige, was leider nicht so ganz in den Abend gepasst hat, war das „Shitwetter“ mit dem permanenten Dauerregen. Aber das hat der guten Laune nichts ausgemacht…