Polizei sucht weiter Hinweise

Vor knapp zwei Wochen kam es auf Norderney zu diversen Straftaten in Form von Schmierereien verteilt über mehrere Orte. Betroffen waren Hauswände, Zäune, Bäume, Bänke, Schaufenster, Briefkästen und Pflastersteine. Insgesamt ist von etwa 30 Tatorten im Stadtbereich Norderney die Rede, die von „Graffiti“ und sinnlosen Schmierereien verunstaltet wurden. Entsprechend wurden hier natürlich auch Anzeigen der Anwohner und Geschäftsleute gestellt, welche sich aber weiterhin in Geduld üben müssen, denn von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Die Polizei ruft daher Zeugen auf, die mögliche Hinweise zur Klärung der Taten geben könnten, mit ihr unter 04932-9280 in Kontakt zu treten.