Hotel „Georgshöhe“: Weitere Proben

Nach der Infektion eines Gastes mit Legionellen im Januar hat das Landesgesundheitsamt erneute Proben durch Mitarbeiter des Landkreises Aurich angeordnet. Diese wurden am vergangenen Montag kurz nach der Räumung des Hotels genommen und werden nun analysiert. Wie der Pressesprecher des Landkreises Aurich, Rainer Müller-Gummels, mitteilte, dauere eine Analyse der Proben rund zehn Tage und so sei mit einem Ergebnis frühestens Anfang der kommenden Woche zu rechnen.

Wir hoffen für den Hotelbetrieb, dass schnellstens Entwarnung gegeben wird und der Hotelbetrieb wieder aufgenommen werden kann!

Unabhängig von dem Fall der Legionellen in dem Norderneyer Hotel sind jüngst auch Legionellen in einer der Ubbo-Emmius-Kliniken Aurich-Norden aufgetaucht. Hier wurden die Bakterien während einer Routinekontrolle nachgewiesen und daraufhin alle Mikrofilter ausgetauscht. Legionellen sind weltweit verbreitet und treten vermehrt in älteren Rohrleitungen auf, in denen nicht regelmäßig Wasser fließt.