„Lions Charity Poker-Turnier“ voller Erfolg

Am 7. Januar fand im zweiten Stock des alten Bootshaues am Hafen das erste „Lions Charity Poker-Turnier“ statt. Gespielt wurde an insgesamt 18 Tischen mit jewels 9 Spielern. Unter diesen Spielern waren sowohl Anfänger als auch Könner. Für die Besucher, die sich noch nicht weiter mit dem Spiel beschäftigt hatten, gab es eine kostenlose Pokerschule, die nur allzugern von den vielen Spielbegeisterten in Anspruch genommen wurde.

An den Turniertischen wurde die Pokervariante „Texas Holdem“ gespielt, welche auch verbreitet in den Spielkasinos ist. Die Qualifikationsrunde dauerte bis etwa 21:30 Uhr. Im Anschluss ging es für die Gewinner in ein „Vorfinale“, welches gegen 22:00 Uhr begann. Hier spielten die Teilnehmer an nur noch zwei Tischen und nur die Hälfte der hier anwesenden Spieler schaffte es letztlich an den Finaltisch. Um den Sieg wurde die weiteren Stunden bis tief in die Nacht gespielt. Die neun Spieler zockten, was das Zeug hielt, aber nur einer konnte an diesem Tisch der Sieger sein. Um 2:15 Uhr in der Nacht gab es eine Entscheidung und der Sieger mit dem Namen „Klaus Harms“ durfte sich über einen Vier-Tages-Trip nach Las Vegas freuen.