„Dong“ bald unter neuem Namen

Die dänische Dong Energy Gruppe wird sich schon bald unter neuem Namen präsentieren. Vor Kurzem wurden die Anteilseigner des weltweit aktiven Unternehmens zu einer außerordentlichen Hauptversammlung gebeten, um sich bald mit neuem Logo und neuen Namen präsentieren zu dürfen. Aus „Dong“ soll „Ørsted“ werden und das Unternehmen glänzt mit Offshore Windparks, nachhaltigen Biomassekraftwerken und Abfallverwertungsanlagen, welche durch die Nachhaltigkeit die CO2-Emission des Unternehmens so gut wie halbiert haben.

Dem Wandel zu einem „Grünen Energieunternehmen“ steht also nicht mehr im Wege. Dong Enegy führt in Norddeich am Osthafen ebenfalls eine Betriebsführungszentrale.

Die Hauptversammlung ist für den 30. Oktober angesetzt und zum 6. November soll das Dong dann mit neuem Erscheinungsbild und Namen auftreten.