Kurmittelhaus sieht seinem Ende entgegen

Das im Jahr 1964 erstmals eröffnete Kurmittelhaus auf Norderney wird in nächster Zeit abgerissen. Nachdem das Gebäude seit nun mehr oder weniger fünfzehn Jahren leer und sich selbst überlassen steht, sollen hier ab kommendem Montag die ersten Abrissarbeiten beginnen. Der momentane bauliche Zustand des Hauses gleich immer mehr einem „Lost Place“. Die Natur gewinnt auch im Inneren immer mehr die Oberhand und dem Verfall ist Monat für Monat zuzusehen. 

Viele Norderneyer betitelten das Kurmittelhaus als „Schandfleck der Insel“. Ganz im Gegensatz zum heutigen Zustand, war das Gebäude mit rund 8000 Quadratmetern Anlaufpunkt für viele Gäste und Patienten, um hier medizinische Anwendungen durchführen zu lassen. So standen in vergangenen Zeiten Massagen, Schlickpackungen, medizinische Bäder und Bewegungstherapien an der Tagesordnung. Diese wurden aber nach der Gesundheitsreform immer weniger von Ärzten verordnet und so musste der Betrieb im Kurmittelhaus bald eingestellt werden. 

Das traurige Ende des Wellnesstempels von einst…

Der komplette Abriss des Gebäudes soll bis Mitte Mai 2019 abgeschlossen sein.

https://www.facebook.com/NDR.de/videos/1501569866565557/?v=1501569866565557