Saison geht langsam zu Ende

Noch ist das Baden im Meer möglich! Allerdings seit gestern nicht mehr an allen Badestränden auf der Insel. Seit dem heutigen Tag bietet nur noch der Nordstrand die Gelegenheit zum bewachten Baden, an den anderen Stränden werden alle Installationen für den Badebetrieb abgebaut. Die Nordsee lädt in den letzten Tagen noch einmal mit Wassertemperaturen von 16 – 18 °C zum abschließenden Vergnügen im kühlen Nass. Am Nordstrand kann man dieses Jahr noch bis zum 5. Oktober den Sprung ins Wasser wagen, was wahrscheinlich einige Hartgesottene auch tun werden. Beim Abbaden im letzten Jahr zögerten mehrere Schwimmer nicht und sprangen bei frischen 11°C in die Nordsee, um noch einmal das Gefühl des Meeres zu spüren.

Wer sich an den schönen Spätsommer- oder Herbsttagen noch einen Strandkorb mieten möchte, hat bis zum 5. Oktober dazu Gelegenheit. Die Liegewiesen am Weststrand, auf der Kaiserwiese oder auf der oberen Ebene am Nordbad I bieten sogar noch bis 31. Oktober Strandkörbe an.

Krasser Verstoß gegen Bauauflagen

Nach einer Kontrolle steht seit kurzer Zeit fest, dass es erhebliche Verstöße gegen erteilte Bauauflagen auf Norderney gibt. Von insgesamt 120 geprüften Bauvorhaben auf der Insel haben sage und schreibe nur 12 der genehmigten Auflagen entsprochen. Bürgermeister Frank Ulrichs zeigte sich schockiert. Mit solch einem Verhältnis habe er nicht gerechnet. Es sei zwar bekannt, dass auf Norderney massiv gegen Baurecht verstoßen werde, doch dass es in diesem Umgfang sei, war nicht zu erwarten gewesen.

Neben 30 Bußgeldbescheiden gab es weitere neun Baustopps, drei Nutzungsverbote, eine Versiegelung und es wurde in einem Fall ein Rückbau angeordnet. Die ganzen Verstöße sind durch die Aufsichtbehörde des Landkreises aufgedeckt worden, an die sich auch die fälligen Bußgelder richten. Nach den extremen Verstößen gegen die Baugenehmigungen wird sich die Bauaufsichtsbehörde des Landkreises hier auf Norderney auf jeden Fall etablieren. Burgermeister Frank Ulrichs habe nie einen Zweifel daran gehabt, dass dies der richte Weg sei, wie er betonte.

Summertime: Heute geht’s los!

Heute ist es endlich soweit! Nach einjähriger Wartezeit lockt die Summerlime Norderney 2014 auf dieses Jahr wieder zahlreiche Gäste auf die Insel! Im Angebot sind Sport, Spass, Unterhaltung für die Kinder und natürlich Musik, welche in diesen Tagen ganz groß geschrieben wird. Am Nordstrand auf der Open-Air-Bühne mit direktem Blick zum Meer werden keine geringeren wie BAP und Adel Tawil von “Ich & Ich” auftreten. Die Kölner Kultband BAP von Wolfgang Niedecken gehört zu den Highlights der Summertime und es sind nur noch wenige Karten für Steh- und Sitzplätze zu ergattern. Ebenso sieht es aus für das Konzert von Adel Tawil, welches am 15. August statt findet. Vor knapp einer Woche waren hier nur noch 16 Sitzplatzkarten zu bekommen, bei den Stehplätzen hätte man hier noch bessere Chancen. Mit Preisen zwischen rund 40€ – 60€ sicherlich einmal eine gute Investition, um einen unvergesslichen Abend am Meer zu verbringen!

www.summertime-norderney.de

Blank & Jones in der Milchbar

Musik zum Chillen und Träumen! Musik, um Energie zu tanken, von sonnendurchfluteter Atmosphäre und Wirkung! So kann man die Dj-Sets von “Blank & Jones” schon recht gut beschreiben. Das bekannte Dj-Duo ist schon seit Jahren erfolgreich und angesagt in den bekanntesten Clubs. Da das Herz der Künstler schon seit langer Zeit für unsere Insel Norderney schlägt, besuchen sie regelmäßig, meist im Sommer, die Milchbar, um hier dem Publikum in gechillter Umgebung ein tolles Dj-Set abzuliefern.

Am letzten Samstag war es dann soweit. Die Djs stellten ihr neues Album vor mit dem Namen “RELAX Edition 8″. Ab 14:00 Uhr waren alle willkommen zu einem 10-stündigen Auftakt des Duos mit relaxter Musik und den neuen Tracks aus dem Album, welches am 29. August erscheinen wird. Wie jedes Jahr, wenn “Blank & Jones” hier zu Besuch sind, war dieser Tag ein gelungenes Chillout in der Milchbar, mit dem Meer direkt vor der Nase, Sonne und Strand!

Letzter Tag des Winzerfestes

Auf Norderney widmet sich der Kurplatz aktuell ganz dem Wein und diverser Verköstigungen. Bereits seit vergangenem Donnerstag findet hier das mittlerweile 9. Winzerfest statt und wird mit Ende des heutigen Montages leider schon wieder die Stände schließen.
Die angereisten 13 Winzer aus der gesamten Bundesrepublik haben neben Riesling und leckerem Flammkuchen noch weitaus mehr im Gepäck an an leckeren Weinsorten und anderen schmackhaften Dingen. Am Donnerstagabend war dann die offizielle Eröffnung des Festes mit Kurdirektor Wilhelm Loth und Staatbad-Marketingleiter Herbert Visser. Hierbei wurde auch die Deutsche Weinprinzessin Sabine Wagner vorgestellt und konnte die Gäste mit ihrem Fachwissen und ihrer guten Bühnenpräsens beeindrucken.

Das Weinfest habe sich mittlerweile fest etabliert und habe einen hohen Stellenwert bei dem Publikum, wie Wilhelm Loth betonte. Sich selber bezeichnete Loth eher als “Hopfenprinz” neben der “Weinprinzessin”, und so als bekennenden Biertrinker. Sabine Wagner riet den Gästen des Festes, sich nicht unbedingt auf Trends festzulegen, sondern eher dem eigenen Gaumen zu vertrauen, denn jeder Mensch hat eine unterschiedliche Wahrnehmung in Sachen Geschmack.

“Summertime”- Countdown läuft!

Nur noch fünf Tage sind es bis zur diesjährigen Summertime-Norderney! Am 13. August startet das beliebte Sommerfestival mit Konzerten, Sportveranstaltungen, buntem Kinderprogramm und auch einigen Gratis-Vorstellungen.

Zu den Haupt-Acts in diesem Jahr gehören definitiv “Adel Tawil” und Niedeckens “BAP”, die ganz sicher für ausgelassene Stimmung und Begeisterung auf der Open-Air-Bühne am Weststrand sorgen werden. Direkt am 13. August wird es auch schon gleich die erste “Gratis-Veranstaltung” geben. Das Warschauer-Symphonieorchester wird den Besuchern, wie auch in den letzten Jahren, eine abwechslungsreiche Show bieten. Am nächsten Tag, dem 14. August, geht”s dann gleich weiter mit der A-Capella- Gruppe “LaLeLu” aus Hamburg. “LaLeLu” ist bereits bekannt für ihre ausgewogenen Shows mit einem netten Mix aus Musik und Comedy. Der Eintritt hier ist ebenfalls frei! Das Tagesprogramm am 16. und 17. August dreht sich rund um die NNV-Beach-Tour. Hier wird mit vollem Einsatz um die Beach-Volleyball-Krone gekämpft. Am 16. findet dazu noch für die kleinen Gäste eine tolles Programm statt, bei dem, wie man hörte, sogar “Wickie” und “Biene Maja” vorbei schauen wollten.

Weitere Infos auf www.summertime-norderney.de.

Tücken des Meeres nicht zu unterschätzen

In letzter Zeit war es leider häufig den Nachrichten zu entnehmen, dass immer wieder Badegäste beim Schwimmen in der See in Not geraten. In einigen Fällen in diesem Jahr dramatischer Weise sogar mit tödlichem Ausgang. Die Strandbesucher unterschätzen die Gefahren, die das Meer birgt und gehen oftmals selbst bei Badeverbot ins Wasser, teilweise sogar Familien mit kleinen Kindern. Im Glauben, die Kinder ausreichend mit Schwimmflügeln vor dem Ertrinken geschützt zu haben, begeben sich diese Personen in akute Lebensgefahr und selbst sehr gute Schwimmer können gegen die oftmals extreme Strömung nicht ankommen und werden abgetrieben.

Die Gefahren, die man vor allem beachten sollte, sind meist mit dem Auge nicht zu erkennen, wie etwa Priele, Buhnen und Unterwasserhindernisse, gefährliche Ober- und Unterströmungen und außerdem Wind und Wellen. Eine weitere Tücke an einigen Stränden Norderneys ist die so genannte Rip-Strömung. Diese entsteht verstärkt bei vorgelagerten kleineren Sandbänken und es entsteht bei ablaufendem Wasser und stark ablandigem Wind eine extreme Strömung, die alles mit raus zieht, was sich in ihr befindet. Ein Schwimmen entgegengesetzt der Strömungrichtung wird hier zum Ding der Unmöglichkeit. Man sollte daher darauf achten, dass man nur an den bewachten Badestränden auf Norderney, wie z.B. am Weststrand, am Oststrand “weiße Düne”, am Nordstrand und am FKK-Strand, ins Wasser geht. Hier ist dann darauf zu achten, welche Farbe die Fahne hat und ob das Schwimmen im Meer erlaubt ist.

Sportabzeichentag fordert Teilnehmer

Am gestrigen Montag gab es rege Teilnahme von Groß und Klein beim Sportabzeichentag. Augerufen zur Teilnahme waren Insulaner gleichermaßen wie Gäste, um die Disziplinen wie Laufen, Springen, Stoßen und Schwimmen zu absolvieren. Gefordert war von den Kandidaten Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Kondition, welche bei den Erwachsenen etwa im Langlauf und Schwimmen oder im Kugelstoßen und Medizinballstoßen unter Beweis gestellt wurden. Tatkräftig unterstützt wurde die Veranstaltung durch den TuS Norderney und etwa 60 Helfern des Kreissportbundes Aurich.

Als kleines Highlight neben dem regulären Programmplan gab es ein “Inselduell”. Dieser Wettstreit spielte sich zwischen der Insel Norderney und Langeoog ab und fand in der Zeit zwischen 10:00 Uhr und 13:00 Uhr statt.

“Bernstein- Gold des Meeres” bekommt Zuwachs

Seit einigen Wochen nun ist die Sonderausstellung “Bernstein- Gold des Meeres” im Bademuseum auf Norderney zu betrachten. Neben den Schätzen und Fundstücken aus Bernstein, die bis jetzt ihr zu sehen waren, ist nun auch ein ganz besonderes Stück dazu gekommen. Durch die Leihgabe der Bernstein-Drechslerei des größten Deutschen Bernsteinmuseums in Ripnitz-Damgarten in Mecklenburg-Vorpommern, ist es den Besuchern möglich, einen Blick auf ein Bernsteinkästchen mit historischem Vorbild aus dem 17. Jahrhundert zu werfen. Sicherlich gibt es neben diesen tollen Einzelstücken auch andere Gegenstände und Schmuckstücke, die nicht unbedingt alltäglich sind. Bernsteinexpertin Brigitta Möser-Ahr erklärt in einem Kurzfilm hierzu interessante Einzelheiten, wie etwa, dass ein elektrisch aufgeladener Bernstein in früheren Zeiten als “Kleiderbürste” verwendet wurde. Ein Besuch der Sonderausstellung ist bestimmt lohnenswert!

Starßensperrungen bei Islandman

Der jährliche Islandman-Triathlon steht an. Durch das sportliche Event werden am Samstag von 13:00 – 17:00 Uhr mehrere Straßen über einen kurzen oder längeren Zeitraum gesperrt sein. Vollsperrungen während der Veranstaltung gibt es im Karl-Rieger-Weg, Am Dünensender, Am Golfplatz und Am Leuchtturm, außerdem bei der Zuwegung zur “Oase”.

Nur teilweise oder kurzzeitig gesperrt werden folgende Straßen und Wege: Lütje Legde, Waldweg, Kiefernweg, Jadestr., Nordhelmstr., Emsstr., Lippestr., Birkenweg, Am Januskoft, Viktoriastr., Brunnenstr., Georgstr., Am Weststrand, Weststraße, Hafenstr., Bülow-Allee, Janusstr., Marienstr., Feldhausenstr., Mühlenstr., Gartenstr., Jann-Berghaus-Str., Bgm.-Willi-Lührs-Str., Benekestr., Südstr. und die Richthofenstr. Anwohner dieser Straßen werden gebeten, die Sperrungen der genannten Straßen und Wege zur Kenntnis zu nehmen und mögliche Verzögerungen einzuplanen.