Eine Insel im Ausnahmezustand

Das Thema ‚Corona‘ regiert momentan weltweit die Medien.

Auch für der Insel Norderney sind strenge Auflagen verhängt worden, bei denen es zu drastischen Einschränkungen für Gäste, Arbeiter und Insulaner kommt.

Seit dem heutigen Montag dürfen die Fähren der Frisia auch Anwohner der Insel nicht mehr zum Festland transportieren. Umgekehrt dürfen nur noch Überfahrten von wichtigen Personen zur Sicherstellung der ‚kritsichen Infrastruktur‘ zu den Inseln gelangen.

Hierzu gehört die Versorgung mit Gas, Wasser und Strom sowie die medizinische, notfallmedizinische, geburtshelfende, und pflegerische Versorgung  und solche, die die Versorgung der Inselbewohnerinnen und -bewohner mit Gütern des täglichen Bedarfs sicherstellen.

Inzwischen sollten alle Gäste die Insel verlassen haben und somit helfen, die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus einzudämmen.

Vor kurzem traff auf der Insel ein Aufbegot polizeilicher Unterstützung vom Festland  ein, um sicherzustellen, dass Mieter sowie Vermieter sich an die beschlossenen Maßnahmen halten.

Auf der gesamten Insel Norderney wurde veranlasst, dass es keine Menschenansammlungen mehr im Freien geben dürfe. Ebenso verboten sind alle Veranstaltungen im privaten Bereich, ausgenommen ist hier der engste Familienkreis.

Wir hoffen, dass sich regional alle Personen an die Auflagen halten, damit sich die Lage schnell verbessern kann und Sie als Gast und Urlauber schnell wieder in den Genuss kommen, Ihren Urlaub an der Nordsee verbringen zu können.

Bleiben Sie gesund und munter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*