Neue Schutzhütten für Wanderer und Radfahrer

Beim Spazierengehen, Wandern und Radfahren sind die Schutzhütten, die an vielen Wegen auf Norderney zu finden sind, eine richtig tolle Sache.

Sie bieten Schutz vor Sonne, Wind und Regen und dienen auch für kleine Zwischenstopps während der Erkundung der Insel. Rund 20 Stück dieser hölzernen Häuschen bereichern die Insel Norderney und werden von Gästen, Urlaubern und Insulanern gern angenommen.

Natürlich passiert es ab und an, dass diese Hütten durch die Witterung und die salzige Luft in die Jahre kommen. Das ist hier auf der Insel ein ganz natürliches Phänomen.

Daher werden die Schutzhütten, wenn es Bedarf gibt, auch stetig ausgewechselt oder erneuert.

In diesem Jahr sollen 3 Hütten ausgewechselt werden. Anfangen soll es am Habenpatt, wo die Holzhütte gegen eine neue ausgetauscht wird. Weitergehen soll es Ende August mit der Schutzhütte am Wasserwerk II und einer weiteren, die noch in Besprechung ist.

So haben alle Passanten die Möglichkeit, an den Hütten zu verweilen, zu rasten und neue Energie zu tanken. Die Schutzhütten finden sich in regelmäßigen Abständen an den bekannten Wanderwegen auf Norderney.

https://www.norderney.de/aktiv/laufen-radfahren/thalasso-kur-wege.html