Norderney weitet Maskenpflicht aus

Seit gestern greift die neue Niedersächsische Corona-Verordnung.

Diese besagt, wie auch schon in den zurückliegenden Wochen, dass an öffentlichen Plätzen mit viel Besucheraufkommen die Mund-/ Nasenbedeckung getragen werden muss.

An Bahnhöfen und Flughäfen ist das Tragen der Maske Gang und Gebe.

Entsprechend gilt dies natürlich auch am Hafen auf Norderney.

Gebiet nun ausgeweitet

Während der Gesichtsschutz zuvor nur direkt am Hafenterminal Vorschrift war, hat der Landkreis Aurich das Gebiet in der aktuellen Verfügung erweitert.

So müssen die Masken nun auch im Gebiet rund um den Hafen getragen werden. Das beinhaltet auch die Bushaltestellen und Wartehallen im direkten Umkreis des Norderneyer Hafens.

Hohes Besucheraufkommen führt zu Maßnahmen

Aufgrund des aktuell anhaltenden hohen Besucheraufkommens auf der Insel Norderney hat der Landkreis entsprechende Maßnahmen eingeleitet. Gerade während der Ankunft- und Abfahrtzeiten der Fähren herrsche am Hafen dichtes Gedränge und der Mindestabstand von 1,50 Meter könne nicht eingehalten werden.

Diese Regelung gilt vorerst bis zum 1. November.