Beim Spaziergang vom Sand überrascht

Heute vor einer Woche gab es einen Vorfall, bei dem eine Person am Strand vom Sand eingeschlossen wurde.

Ganz genau passierte das Ganze im Bereich zwischen den Strandabschnitten ‚Detmold‘ und ‚Weiße Düne‘, welche auf der Insel auch ‚Kugelbake‘ genannt wird. An der Kugelbake ist es in den vergangenen Jahren immer wieder zu Abbrüchen an den Randdünen gekommen, woraus sich teils sehr steile Abbruchkanten mit bis zu 8 Metern Höhe gebildet haben. Bei auflaufender Flut und hohen Wasserständen sucht sich das Meer seinen Weg bis an die genannten Abbruchkanten.

Nun war am vergangenen Donnerstagvormittag eine Frau auf der Nordseite der Insel genau an diesen Dünenkanten von Sand eingeschlossen worden.

Der Notruf wurde alarmiert und die Feuerwehr rückte mit Geländefahrzeugen aus. Ebenfalls waren die Technischen Dienste Norderney mit einem Radlader vor Ort und ebenso der Rettungsdienst.

Glücklicherweise konnte die Dame von der Feuerwehr befreit werden, ohne weiteren Einsatz des Radladers. Auch die bereitgestellten Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Weißen Düne brauchten nicht mehr zum Einsatz kommen.

Die gerettete Person kam mit dem Schrecken davon und wurde an den Rettungsdienst vor Ort übergeben.

Im Anschluss mussten alle Einsatzfahrzeuge gründlich gereinigt werden.