Pisa hat ’nen schiefen Turm…..

 … Norderney ’ne schiefe Ulme! Aber im Gegensatz zum Turm, der ja bekannterweise etwas kränkelt, ist unsere Ulme viel gesünder als sie aussieht. Zwar gibt es einige tote Äste, der Wurzelteller ist durch viele Stürme angehoben und das Wurzelgeflecht ist durch tierische Aktivitäten durcheinandergeraten – aber sonst geht’s ihr gut.

Wir hängen ja auch immer irgendwie an besonders alten Bäumen, jede Maßnahme zur Fällung wird lang diskutiert und letztendlich bedauert.

Unsere Ulme wird auf ca. 80 – 120 Jahre geschätzt (also gut 700 Jahre jünger als erwähnter Turm), ist etwa 18 m hoch und hat einen Bauchumfang von stolzen 2,88 Metern!  – und wie schon erwähnt: „von der Vitalität her in Ordnung“ (dies bestätigte ein vereidigter Sachverständiger).

Da ein besonders dicker Ast in das Gelände ragt, soll nun nur noch geprüft werden,  ob und wie man den Baum sichern muss.

Also wird uns wohl noch sehr lange die Ansicht unserer schiefen Ulme erhalten bleiben! Wir mögen sie eben – so wie sie ist.
B.E.

...sieht eigentlich gar nicht so schlimm aus