Trinkwasser auf Norderney

 

Das Trinkwasser hier auf der Insel hat eine leicht gelbliche Färbung. Es ist für Neue und Urlauber echt gewöhnungsbedürftig – mag man es doch erst gar nicht so recht zum Zähneputzen und Kaffeekochen nutzen. Aber wenn man sich dann schlau gemacht hat und weiß warum das so ist, sieht man die Sache gleich viel positiver.

Also: Wir beziehen hier unser Wasser aus einer Süßwasserlinse. Die schwimmt sozusagen über dem salzhaltigen Grundwasser. Laut Wikipedia ist sie ein uhrglasförmig aufgewölbter Grundwasserkörper.

Jeder Tropfen versickerndes Regenwasser verdrängt das Salzwasser bis zu einer Tiefe von etwa 80 Metern, eingelagerte Ton- und Torfschichten  geben sogenannte  Humine an das Wasser ab – dies bewirkt dann die leichte Gelbfärbung. Natürlich könnte man nun hergehen und mittels Chemikalien das Wasser von diesen organischen Stoffen befreien; aber wollen wir denn Chemie?! Wo immer es geht, lehnen wir die doch ab – hier auch. Denn so ist unser Wasser von hoher Qualität!!

Noch viel mehr zum Thema unter: Norderney von A-Z

B.E.