Ein Sommertag…

 …im kalendarischen Frühling reiht sich derzeit in ganz Deutschland an den anderen. So natürlich auch auf Norderney!
Am Strand sieht es fast wie zur Hochsaison aus. Zwar sind noch nicht so viele Bikinis und Badehosen zu sehen, denn es geht ja noch ein etwas frischer Wind, aber die Strandkörbe sind belegt, im waren Sand findet man auch viele Sonnenhungrige, Kinder bauen Sandburgen und künstliche Wasserläufe, die Hosen sind jetzt aber kurz oder wenigstens hochgekrempelt und nackte Füße patschen durchs Wasser. Einige wenige Mutige trauen sich aber in die etwa 13 Grad warme (kalte? – das ist Ansichtssache) Nordsee und tauchen völlig unter. Brr, dass wäre dann doch nicht so das Richtige für mich.
So habe ich am Sonntagnachmittag meinen “Osterurlaub“ genommen und bin bei auflaufendem Wasser immer am Spülsaum entlang gegangen. Herrlich!! Ab und an zum Füße wärmen durch den warmen Sand gelaufen, dann wieder ins frische Nass. Die Sonne strahlte, dass es eine Pracht war, die Temperaturen befanden sich im zweistelligen 20er-Bereich, dar Himmel war blau und das Wasser auch und zu Alledem ging ein ständiger Ostwind, der die Ohren nicht zur Ruhe kommen lies.
Es war einfach ein herrlicher Tag!
B.E.

Malerei am Weststrand