Zeit für Alternativen

 

die Nordsee zeigte sich von ihrer rauheren Seite

Puh, war das gestern ein Wetter! Stand mit seinem Regen und Sturm in starkem Kontrast zum Siebenschläfertag! Sturm aus Nordost mit Windgeschwindigkeiten der Stärke 8, in Böen 9, aber zum Glück ließ wenigstens der Regen zum Nachmittag etwas nach. Was also tun? Die Kinder konnten mal wieder einen tollen Nachmittag mit dem Clown Riccolino erleben, oder aber sich die Zeit im Spielpark Kap Hoorn vertreiben.
Endlich „war mal Zeit“ um sich im bade:haus mal so richtig verwöhnen zu lassen  – ohne auch nur einen Sonnenstrahl zu verpassen. In der Bibliothek ein bisschen schmökern, in den Läden ein bisschen stöbern oder aber den Wissensdurst stillen – z.B. im Bademuseum oder im Nationalparkhaus. Drei verschiedene Vorstellungen bot das Kino an und  am Abend hat sich das Budapester Salonorchester mit seinem letzten Konzert verabschiedet.
Summa Summarum, auf Norderney ist immer was los, hier wird mehr geboten als das, was die Natur für uns bereit hält.
B.E.