Norderney im Winter

 

tausende Möwen sammelten sich am Strand, im Wasser und in der Luft - Aufnahme vom letzten Sonntag

Für die Meisten ist es doch so, dass die Gedanken an einen Inselurlaub sich unwillkürlich mit dem Träumen von Baden, Strand, Sonne und leichter Brise verbinden. Kurz: Sommerurlaub.
Was aber spricht gegen einen Winterurlaub auf einer Insel? Zum Beispiel auf einer Ostfriesischen Insel? Zum Beispiel auf Norderney?
Eigentlich gibt es nicht wenige Gründe, die durchaus dafür sprechen. Zum einen ist es natürlich die ganz besondere Ruhe, die Strand und Straßen in der kalten Jahreszeit ausstrahlen. Vor allem aber ist es das gesunde Seeklima, das unbedingt für gerade diese Jahreszeit spricht. Das winterlich raue Klima und die kalten Winde stärken das Immunsystem und mobilisieren sämtliche Abwehrkräfte auf ganz natürliche Weise, da kommt kein „Drink“ gegen an, was auch immer die Werbung verspricht.
Unsere langen Sandstrände laden nicht nur im Sommer zu kilometerlangen Spaziergängen ein, vermitteln sie uns doch jetzt oft das Gefühl, ganz allein auf der Welt zu sein. Allein mit den Naturgewalten, allein mit den Gedanken. Sie schweifen ab, schalten sich ab, wir werden eins mit Wind und Wellen.
Einfach die Seele baumeln lassen!
B.E.