Immer in der Brandungszone

Aerosol

 Atemluft! – denken wir darüber eigentlich nach? Mehr oder wahrscheinlich weniger, denn sie ist ja immer präsent, wir sehen sie nicht und wenn nicht grad ein “Mief“ vorherrscht, bemerken wir sie nicht mal.

Nun haben wir hier auf Norderney (wie auf allen Inseln) eine besonders „gute und gesunde Luft“. Das Reizklima, das die Nordsee hier schafft, tut unseren Atemwegen besonders gut. Wenn man hier auf der Insel mal mit der Zunge über die Lippen fährt, dann „schmeckt“ man schon das Meer. Mikroskopisch kleine Salzkristalle verbinden sich zu einem Sprühnebel (Aerosol), in dem die Lunge badet.

Die Konzentration hängt von verschiedenen Faktoren ab, so zum Beispiel auch von der Entfernung zur Brandungszone. Hier können wir eine Konzentration von 100 Prozent annehmen.

Also tief einatmen – lassen wir unsere Lungen auch mal baden!
B.E.