Eine Wohlfühl-Insel

 

Im "Entenmarsch"

Nun bin ich schon eine Weile auf Norderney, aber erst jetzt habe ich unseren Kurpark für mich entdeckt. Ein richtig schöner „Mischwald“ mit Wildwuchs, unterbrochen von gepflegten Rasenflächen und einem kleinen See. Hier schnattern und tauchen Enten, Schwäne und Gänse um die Wette, und scheu sind sie nicht „die Bohne“. Die Schwarzen Schwäne kommen dicht ans Ufer, sowie auch nur ein menschliches Wesen sich auf einer der Bänke niederlässt – es könnt ja ein Bröckchen Brot geben! …und die Enten üben Gefiederpflege vor den Füssen des Betrachters.

Neben vielen Bänken zum Ausruhen findet der Besucher hier im Kurpark auch eine Waldkirche, ein Denkmal zu Ehren der gefallenen Insulaner im Ersten Weltkrieg und natürlich die Napoleonschanze.
Auch hier liegt wohltuende Ruhe in der Luft, beherrscht vom Gezwitscher der Vögel und vom Rauschen des Windes in den Baumkronen.

Hier komme ich bestimmt öfter her, ganz sicher aber im Herbst, denn obwohl der Sommer mein Favorit ist, liebe ich doch die bunten Farben und das Rascheln der Blätter unter meinen Füßen.
B.E.