Anbaden: Tausende Zuschauer

Zum Jahresanfang am 01.01. gab es auf Norderney wieder einmal das traditionelle Anbaden. Diese gesellige Veranstaltung nutzten viele Leute, um sich in einzigartiger Atmosphäre in das kühle Nass zu stürzen. An Neujahr um 12:00 Uhr war der Weststrand und die Promenade auf Norderney gesäumt von Menschen, die sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen wollten. Geschätzt wird die Zahl der Besucher auf über 5000.

Wie gewöhnlich ist es am Neujahrtag ja nicht gerade besonders warm draußen. Mit 4-7°C Lufttemperatur aber doch relativ mild für diese Jahreszeit. Die frische Wassertemperatur von nur 5°C konnte die „Anbader“ nicht davon abhalten, einen Sprung in das belebende Nordseewasser zu wagen. Etwa 300 Wagemutige suchten furchtlos die Abkühlung, teils mit lustiger Verkleidung oder mit schrillen pinkfarbenden Badekappen. Ein wirklich toller Brauch zu Neujahr, wie wir finden, und wirklich mit viel Spass verbunden. Dies hat man den Teilnehmern auch angesehen. Der Fun bei der ganzen Aktion steht hier klar im Vordergrund. Einige hielten es länger aus in der frischen See, die anderen weniger und suchten nach kurzem Planschen schon wieder das Trockene auf. Auch die Sonne ließ es sich nicht entgehen, mit dabei zu sein.

Zur Sicherheit der Teilnehmer war die Deutsche-Lebensrettungs-Gesellschaft Norderney (DLRG) und die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) vor Ort, musste aber zum Glück nicht zum Einsatz kommen.