Krasser Verstoß gegen Bauauflagen

Nach einer Kontrolle steht seit kurzer Zeit fest, dass es erhebliche Verstöße gegen erteilte Bauauflagen auf Norderney gibt. Von insgesamt 120 geprüften Bauvorhaben auf der Insel haben sage und schreibe nur 12 der genehmigten Auflagen entsprochen. Bürgermeister Frank Ulrichs zeigte sich schockiert. Mit solch einem Verhältnis habe er nicht gerechnet. Es sei zwar bekannt, dass auf Norderney massiv gegen Baurecht verstoßen werde, doch dass es in diesem Umgfang sei, war nicht zu erwarten gewesen.

Neben 30 Bußgeldbescheiden gab es weitere neun Baustopps, drei Nutzungsverbote, eine Versiegelung und es wurde in einem Fall ein Rückbau angeordnet. Die ganzen Verstöße sind durch die Aufsichtbehörde des Landkreises aufgedeckt worden, an die sich auch die fälligen Bußgelder richten. Nach den extremen Verstößen gegen die Baugenehmigungen wird sich die Bauaufsichtsbehörde des Landkreises hier auf Norderney auf jeden Fall etablieren. Burgermeister Frank Ulrichs habe nie einen Zweifel daran gehabt, dass dies der richte Weg sei, wie er betonte.