Bausaison auf Norderney auf dem Höhepunkt

Wie jedes Jahr spielt sich auf Norderney in den Wintermonaten alles ab, was mit Bauvorhaben und Umbauten zu tun hat. Den Bauherren ist es nur gestattet, Bauprojekte von Oktober bis Mitte Mai durchzuführen. Aus diesem Grund boomt derzeit die Bauphase auf Norderney und es wird so ziemlich an jeder Ecke gebaut und gewerkelt. In den letzten Jahren war es so, dass rund 100 Bauanträge jährlich gestellt wurden. Im Jahr 2014 aber wurde ein neuer Rekord aufgestellt und es sind rund 140 Neuanträge gestellt worden. Nicht alle Anträge sind mit riesigen Projekten verbunden, aber es gibt doch einige, die auch Straßensperrungen mit sich bringen oder wenigsten halbseitige Sperrungen. Außerdem ist teilweise der Busverkehr eingeschränkt und einige Bushaltestellen werden derzeit nicht mehr angefahren, da Baustellen die Bereiche blockieren.

Die größten Baustellen befinden sich aktuell in der Heinrichstraße, der Halemstraße, im Damenpfad, in der Mittel-/ Wilhelmstraße und in der Fischerstraße. In diesen Straßen ist durch die Baustellen die Beeinträchtigung so groß, dass Vollsperrungen hier unumgänglich sind. Weitere Baustellen befinden sich in der Friedrichstraße und in der Kampstraße, hier findet man momentan eine Straße mit halbseitiger Sperrung. Man kann hier also noch passieren. Baustellen mit geringer Verkehrsbeeinträchtigung befinden sich in der Winterstraße und im Rosenweg. Es ist möglich, dass in den nächsten Wochen noch weitere Baustellen hinzu kommen, Genaueres kann man aber noch nicht absehen. Weitere Infos zur Verkehrsbeeinträchtigung findet man auch auf der Internetseite www.stadt-norderney.de.