Fährverkehr taumelt wieder

In den letzten Monaten häufiges Thema: Ausfälle im Fährverkehr! Wegen der Wetterlage und dem Niedrigwasser gibt es auch aktuell wieder Ausfälle von diversen Überfahrten von und nach Norderney. Am Mittwoch 28.01. zum Beispiel fallen die Überfahrten ab Norddeich um 10:30 Uhr und 11:45 Uhr aus. Außerdem gecancelt sind die Fahrten ab Norderney um 10:15 Uhr und 11:45 Uhr. Laut Prokurist und Fahrdienstleiter der Reederei Norden-Frisia Heiko Knieper, ist die Niedrigwasserlage mit unter 4 Metern einfach zu wenig für die Fähren. Obwohl die eingesetzten Fähren Frisia II und Frisia IV schon sehr wenig Tiefgang haben, können diese trotzdem nicht zum Einsatz kommen.

Allerdings wird für die nächsten Tage schon wieder eine leichte Entwarnung gegeben, denn der Pegel wird wieder ansteigen. Laut Knieper ist durch die Südwindlage ein planmäßiges Auslaufen der Fähren am Donnerstag und Freitag zu 95% gesichert. Am Samstag könnte es nochmals einen Engpass geben bei den Fähren, die um 13:30 Uhr ab Norddeich und um 13:15 Uhr ab Norderney auslaufen. Es ist vorauszusehen, dass der Niedrigwasserspiegel immer weiter abfällt. Auch für die nächsten Wochen ist mit Einschränkungen zu rechnen, da neben der schwierigen Niedrigwasserlage auch noch die Wartung der Frisia II und der Frisia IX hinzukommt. Die Frisia IX ist ab heute für vier Wochen in der Werft und die Frisia II wird in der kommenden Woche für drei bis vier Tage in die Werft abberufen. Für gezielte Informationen über Fahrplanänderungen kann man sich auf der Internetseite www.reederei-frisia.de täglich auf dem aktuellen Stand halten.