„WattWelten“ Eröffnungsgeschenk übergeben

Nicht nur lehrreich, auch etwas für das Auge ist das tolle Eröffnungsgeschenk, welches vom Staatsbad Norderney an das NEZ übergeben wurde. Das Präsent in Form eines leuchtend blauen Seehundes wurde über vier Wochen gestaltet, bemalt und fertiggestellt. Zu sehen sind die „flying five“, zu denen die Silbermöwe, die Ringelgans, der Alpenstrandläufer, die Brandgans und der Austernfischer gehören, aber auch die „small five“, die die Nordseegarnele, die Strandkrabbe, die Wattschnecke, die Herzmuschel und den Wattwurm vertreten.

Bürgermeister Frank Ulrichs sprach von einer tollen Idee und freut sich auf eine tolle kommende Zusammenarbeit zwischen Nationalpark-Erlebniszentrum und Staatsbad. Den Künstlern Heidi Ipsen und Claus Ulrich-Ipsen wurde herzlich für das tolle und detailreich verzierte Kunstwerk gedankt und auch NEZ-Leiterin Sonja Wolters war begeistert über die künstlerische Ergänzung, die nun das Nationalparkhaus schmückt. Nun fehlte nur noch die richtige Beleuchtung und ein passendes Podest, um den neuen Bewohner ins rechte Licht zu rücken, so Wolters.