Schuss auf Passantin

Am Freitagabend der vergangenen Woche wurde aus einem offenen Fester ein Schuss aus einer Luftdruckwaffe gefeuert, anscheinend gezielt auf eine 16-jährige Fahrradfahrerin, die gerade mit ihrer Freundin unterwegs war. Nach der Attacke zeigten die Mädchen den Vorfall bei der Polizei an, die umgehend mit den Ermittlungen begann. Das Mädchen, das eine Schwellung durch den Schuss am Oberarm erlitt, wurde im Norderneyer Krankenhaus ärztlich versorgt.

Die Polizei konnte recht schnell einen 51-jährigen Mann ausfindig machen, der in einer Dachgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus wohnte. Die Beamten stellten bei dem Tatverdächtigen eine nicht unerhebliche Alkoholisierung fest und stellten zwei Luftdruckwaffen und passende Munition sicher. Die polizeilichen Ermittlungen sind bisher noch nicht abgeschlossen.