Neue Parkplätze sollen Vorteile bringen

Von den Mitgliedern des Ausschusses für Wirtschaft, Tourismus und Verkehr wurde vor Kurzem beschlossen, dass sich an dem Parkplatz am westlichen Ende der Emsstraße etwas ändern muss.
Aktuell ist die Lage dort so, dass sich nach starken Regenfällen an mehreren Bereichen auf der Parkfläche Wasser sammelt und teils große Pfützen entstehen, die die Gäste in akuten Fällen sogar am Parken an diesen Stellen hindern. Da die Gäste aber schließlich auch für die Plätze zahlen, solle der Zustand der Stellflächen zeitnah verbessert werden, wie Bürgermeister Frank Ulrichs betonte. Es ist vorgesehen, das gesamte Areal neu zu strukturieren und den Zustand zu verbessern. Mit einbezogen werden soll auch die angrenzende Grünfläche, die im Besitz der Kommune ist, um dort ein geplantes kleines Entwässerungssystem zu integrieren. Im gleichen Zug soll auch die angrenzende Straße begutachtet werden, da sich auch hier vermehrt Pfützen bilden bei Regen. Neben der geplanten Entwässerung der Parkfläche soll es nach der Umstrukturierung auch möglicherweise mehr Stellflächen geben, somit ist dieses Vorhaben auch noch rentabel.