Änderung bei Plänen für Personalwohnungen

Auf Norderney am Wasserturm sollen in naher Zukunft neue Personalwohnungen der Staatsbad Norderney GmbH entstehen.  Es war geplant 48 Wohneinheiten in zwei Gebäuden unterzubringen, was sich nun aber von der Planung her etwas geändert hat. Der aktuelle Plan ist nun, die Wohnungen in nur noch einem Gebäude entstehen zu lassen und dafür die hintere Strandkorbhalle zu erhalten. Es ist vorgesehen, hier die vorgeschriebenen Abstellräume für die anliegenden Wohnungen zu installieren. Wie Kurdirektor Wilhelm Loth mitteilte, könnte man die alte Unterstellmöglichkeit für die Strandkörbe aber auch prima für Veranstaltungen nutzen.