Marienhöhe wird saniert und erweitert

Nun ist es bald soweit! Die zukünftigen Pächter der Marienhöhe auf Norderney stehen fest und im Vorfeld sollen an dem denkmalgeschützten Gebäude noch einige Arbeiten durchgeführt werden. Die Staatsbad Norderney GmbH möchte das Gebäude modernisieren und sanieren und im gleichen Zug soll hier die Küche erweitert werden, da die bestehenden Nebenräume der Marienhöhe für die vorgesehene Bewirtung zu klein sind. So soll also ein weiteres „Achtelsegment“ am bereits bestehenden angeschlossen werden und zwar im Bereich unterhalb der Traufe, um eine Absetzung zum Originaldenkmal zu schaffen.

Auf der letzten Sitzung des Bauausschusses wurde das Thema behandelt und beschlossen. Zwar waren nicht alle mit dem Vorhaben einverstanden, doch mit nur einer Gegenstimme wurde das Projekt Marienhöhe weitestgehend bejaht.