Bausaison läuft auf Hochtouren

An vielen Ecken Norderneys wird während der aktuellen Bausaison seit Anfang Oktober gewerkelt und gebaut was das Zeug hält. Am Südwesthörn beispielsweise passiert momentan enorm viel, hier werden Grundstücke zum Einheimischenmodell erschlossen und davor wurde das frühere Haus des Kurdirektor dem Erdboden gleich gemacht. Die Familie des Staatsbad-Chefs musste daher in eine vorübergehende Mietwohnung umziehen, bis der Neubau im Sommer nächsten Jahres fertig gestellt sein soll. Das Staatsbad hat noch einige weitere Projekte für diesen Winter geplant, wie etwa die Meierei oder die Marienhöhe, die zur Hauptsaison 2016 in neuem Glanz erstrahlen sollen. Außerdem sollen 55 neue Personalwohnungen am Wasserturm entstehen.