Treibsand am Nordstrand

Vor gut  einer Woche kam  es am Nordstrand zu einem zu einem unglücklichen Vorfall  mit einer Norderneyer Reiterin und ihrem Pferd. Beim Ausritt am Strand sinkt die Frau plötzlich mit ihrem  Tier im Sand ein! Das Pferd steckte knapp einen Meter im Treibsand fest und ist somit bis zum Bauch versunken. Ein riesengroßer Schreck für das Pferd und seine  Reiterin! Glücklicherweise konnte das Tier  sich hier selber befreien, da es noch jung und fit war, es gibt aber auch Situationen, in denen es gefährlicher werden kann.

Falls man in eine solche Situation kommen sollte, ist es wichtig Ruhe zu bewahren, denn vermehrte Bewegung und Strampeln führt dazu noch tiefer einzusinken. Gerade in Brandungszonen bei oder nach Sturmfluten oder durch extreme Strömungen ist die Gefahr von Treibsand gegeben und man sollte  die Warnschilder, die aufgestellt werden, ernst nehmen.