Elektroroller im Fokus

Wie die Polizei Norderney mitteilte, seien aktuell viele Elektroroller mit Motorantrieb unterwegs, die oftmals nicht zulassungsfähig seien. Die flinken Fahrzeuge sind zwar äußerst umweltfreundlich und man erreicht sein Ziel sehr schnell, doch aufgrund der hohen Geschwindigkeit von bis zu 45 km/h stellen sie auch eine erhebliche Verkehrsgefährdung dar. Alle motorbetriebenen Fahrzeuge unterliegen den Bestimmungen des Straßenverkehrsgesetztes (StVG), der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) und auch der Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) und sind verpflichtet gemäß §1 StVG von den zuständigen Behörden zum Verkehr zugelassen zu sein. Viele der Elektroroller erfüllen diese Bestimmungen nicht und sind somit nicht zulassungsfähig. Ein Gebrauch dieser Fahrzeuge im Straßenverkehr wird mindestens als Ordnungswidrigkeit geahndet.

Um diesem ganzen Schlamassel zu entgehen, sollte man vielleicht besser auf ein E-Bike umsteigen! Hier ist zwar auch ein Motor eingebaut, allerdings nur für die Unterstützung während man in die Pedale tritt. Diese E-Bikes benötigen keinerlei Zulassung und eine Geschwindigkeit von über 40 km/h ist trotzdem mit Leichtigkeit möglich. Außerdem ist man auf den Rädern auch  noch selbst ein klein wenig aktiv, ohne sich großartig verausgaben zu müssen.