Hafenterminal: Erste Teile der Dachkonstruktion

An allen Ecken Norderneys wird gewerkelt und gebaut. An einer Baustelle sind die Arbeiten jedoch schon länger im Gange als seit der offiziellen Bausaison. Am Hafen Norderneys entsteht das neue Hafenterminal inmitten einer Großbaustelle und die Arbeiten seien genau im Zeitplan, wie Olaf Weddermann von der Reederei Frisia durchblicken ließ. Aktuell bekommt der Komplex seine ersten Bauteile für die Dachkonstruktion. Die Holzträger werden momentan verarbeitet und das gesamte Dach soll in etwa fünf Wochen geschlossen sein. Die erste Abfertigung durch den Neubau soll es im Mai geben, zuvor müssen sich die Passagiere mit dem Container zufrieden geben, der als Ersatz aufgestellt wurde. Im September kommenden Jahres soll das gesamte neue Gebäude dann fertiggestellt sein und dann wird ebenfalls die Reederei-Verwaltung hier einziehen.

Im vergangenen Winter hatte die Baustelle stillgelegen. Dies hat den Hintergrund, dass sich die Baustelle in einem sturmflutgefährdeten Bereich befindet und aus Sicherheitsgründen nicht gearbeitet werden sollte. Damals befand sich die Baustelle noch im Rohbau. In diesem Jahr ist beim Landkreis ein Antrag auf eine Tagesbaustelle gestellt worden, mit dem beabsichtigt wird, auf der Baustelle weiter arbeiten zu können, gleichzeitig aber auch eine zügige Räumung gewährleisten zu können.