Der Countdown läuft…

Wer hat heut zu Tage nicht Dinge, die er eigentlich gar nicht braucht? Es wird gesammelt und verstaut und landet meist auf dem Dachboden oder im Keller. Häufig ist es auch so mit alten Spielzeugen und Kuscheltieren der Kinder und Enkelkinder. Warum dann nicht einmal nachsehen und gucken, ob man einem anderen Kind vielleicht noch eine Freude damit machen kann?

Nur  noch bis zu 8. November ist es möglich Päckchen für bedürftige Kinder in Rumänien, der Ukraine, Moldawien und Bulgarien abzugeben. Das jährliche Weihnachtspäckchensammeln ist wie immer gut angelaufen und wird viele Kinderaugen in Krisenländern erfreuen. Der letzte Abgabetag ist am kommenden Dienstag. Bis dahin können weiterhin Päckchen und Geschenke in der Sammelstelle beim Norderneyer Morgen oder bei Michaela Bodenstab im Gewerbegelände 31 abgegeben werden.

Zum Ende der Sammelaktion wird die Organisatorin Michaela Bodenstab persönlich mit den Spenden nach Wiesmoor reisen, von wo aus es dann weiter ins Zentrallager des Weihnachtspäckchenkonvois in Frankfurt geht.