Deutsche Bahn: Verspätungen angekündigt

Seit dem heutigen Samstag sind die Bahnstrecken zwischen Oldenburg und Leer für verschiedene Züge gesperrt, wie die Bahn bekannt gab. Am Freitag war die Strecke zwischen Emden und Norddeich gesperrt und die Bahn hatte hier ersatzweise Busse zur Aufrechterhaltung des Verkehrs eingesetzt.

Dies wird nun auch auf der Strecke Oldenburg-Leer der Fall sein. Für die nächsten zwei bis drei Wochen müssen die Passagiere dann also mit dem Ersatzbus, aufgrund der Bauarbeiten an den Gleisen, an die nächste Station reisen, von wo aus sie dann mit dem Anschlusszug die Reise fortsetzen können.  Ein kleiner Nachteil an der Sache ist die dadurch verspätete Ankunft in Norddeich Mole, wo nur noch wenige Minuten zum Umsteigen auf die Fähre bleiben. Ganz kritisch wird es mit der 11:45-Fähre, denn hier wird der Zug in den nächsten Wochen erst fünf Minuten nach Ablegen des Schiffes am Bahnhof eintreffen.

Die nächste Abfahrt in Richtung Norderney wäre dann erst um 13:30 Uhr. Das heißt für viele Reisende eine Verlängerung der Wartezeit am Hafen. Soweit es möglich ist, ist die Frisia aber bemüht, den Reisenden und der Bahn mit den Fahrzeiten entgegen zu kommen.