Der Frühling wird leuchtend gelb

Die Bürgerstiftung Norderney hat in den vergangenen Tagen ganze Arbeit geleistet. Wie bereits im vergangenen Jahr, griff diese in die eigene Tasche, um einen Teil zur Verschönerung der Insel beizutragen. So wurden vor Kurzem 3.000 Narzissenzwiebeln in die Erde gepflanzt, um im Frühjahr mit einem Meer aus sonnengelben Blüten zu glänzen. Gepflanzt wurden die Zwiebeln in dem Bereich zwischen Rosengarten, Janustraße und Bülowallee in der Nähe des Kurplatzes. Unter den dort stehenden Bäumen werden sie ab März des kommenden Jahres mit ihrer Farbkraft Licht und Wärme in die Landschaft zaubern. Außerdem haben die Narzissen einen entscheidenden Vorteil: Bei den Kaninchen stehen diese nicht auf dem Speiseplan, und so kann man sich lange an den üppigen satten Farben erfreuen. Ein weiterer Vorteil ist es, dass sich die Pflanzen mit der zeit von selbst vermehren und das Bild somit von Jahr zu Jahr schöner wird.

Gut drei Tage wurden benötigt, um alle Zwiebeln unter die Erde zu bringen. Beteiligt an der Aktion waren die Park- und Landschaftsgärtner der Technischen Dienste Norderney. Die letzten 50 Narzissenzwiebeln pflanzten Ehrenamtliche der Bürgerstiftung selbst und freuen sich bereits nun schon auf den nahenden Frühling, wenn die  Belohnung in Form der aufblühenden Pflanzen ansteht.