Seenotrettung

Der Norderneyer Hafen

 

Gestern Vormittag musste der Seenotrettungskreuzer Bernhard Gruben zu einem Einsatz bei starken Winden aus Nordwest raus auf die Nordsee.
Eine etwa 15 Meter lange Yacht ist im Seegebiet „Schluchter“, das zwischen den Inseln Juist und Norderney liegt, in Seenot geraten und hat den Notruf abgesetzt. Noch bevor die Seenotleitung in Bremen den Notruf an unsere Mannschaft hier auf der Insel weiter leitete, hatten die schon „Leinen los“, denn selbstverständlich wird auch hier der Funkverkehr gehört!
Etwa vier Seemeilen von Norderney entfernt saß die Yacht fest, war manövrierunfähig und musste frei geschleppt werden.

So ging für die vierköpfige Besatzung der Segelyacht noch einmal alles gut aus – um

13:30 Uhr waren alle sicher im Norderneyer Hafen – Dank des kompetenten Eingreifens der Seenotretter.
B.E.