Den Jungtieren nicht zu nahe kommen…

In dieser Jahreszeit kann es des Öfteren vorkommen, dass Robbenbabys am Strand gesichtet werden. Häufig entsteht allerdings der Fehlglaube, dass dies verwaiste Jungtiere sind, die von den Eltern verlassen wurden. Größtenteils ist dies nicht der Fall. Die Robbenbabys werden meist von der Mutter am Strand abgelegt, um selbst auf Nahrungssuche gehen zu können. In den meisten Fällen holt die Mutter das Kleine wieder ab, nachdem sie von der Futtersuche zurück gekehrt ist.

Um die Sicherheit der kleinen Robbe zu gewährleisten, ist es wichtig, genügend Abstand zu halten. Dies gilt für Menschen und auch für Hunde, denn weder mögen es die Jungtiere angebellt zu werden, noch ist es gut für sie, vom Menschen berührt zu werden, denn das könnte zur Folge haben, dass die Mutter sie verstößt. Auch das Fotografieren löst bei den Tieren Stress aus, der nicht sein muss. Alle Passanten sollten daher einen möglichst großen Bogen um die Robbenbabys machen, um diese nicht zu gefährden.