Tourismus: Nordrhein-Westfalen an der Spitze

Laut einer Statistik des Unternehmens dwif geht hervor, dass ein Großteil der Urlauber und Besucher auf Norderney aus Nordrhein-Westfalen stammt. Dies wurde durch die Nutzung des Sparkassen-Geldautomaten von den jeweiligen Besuchern ermittelt. Mit rund 299.000 Anspruchnahmen belegen die Nordrhein-Westfalen den 1. Platz, gefolgt von den Besuchern aus Niedersachsen mit rund 110.000 Nutzungen.

Auf Platz drei stehen die Besucher aus dem gesamten Ausland mit einer Besucherzahl von 37.000.

Weiter geht es mit Bayern, Baden Württemberg und Rheinland-Pfalz mit 29.000 Nachweisen, welchen sich Bremen und der gesamte Osten mit jeweils 19.000 und 13.000 anschließen.

Die kleinsten Zählungen in Relation wiesen Berlin und Brandenburg mit 11.000, Hmburg mit 10.000 und Schleswig Holstein mit 7.000 Besuchern auf. Die Zahlen wurden auf der letzten Sitzung des Auschusses für Wirtschaft und Touristik von Kurdirektor Wilhelm Loth bekannt gegeben.