Spaßbad: Dacharbeiten vorerst gestoppt

Im letzten Jahr wurden im Dachbereich des Spaßbades auf Norderney einige Mängel  festgestellt.
In das Innere des Daches war Feuchtigkeit eingedrungen, die das Holz bereits geschädigt hat. Wie durch ein Gutachten festgestellt wurde, kam die Feuchtigkeit aber nicht von außen, sondern ist durch eine mangelnde Belüftung des bereits 30 Jahre alten Daches entstanden. Bis vor Kurzem waren die Arbeiten an dem Dach noch in vollem Gange, doch nun müssen die Bauarbeiten erst einmal bis zum Herbst ruhen, denn die Verordnung sieht vor, dass es keine derartigen lärmverursachenden Arbeiten während der Hauptsaison auf der Insel gibt.

So müssen auf einigen Baustellen auf Norderney  während dieser Zeit die Werkzeuge nieder gelegt werden und das Abwarten bis zum Oktober beginnt, wo dann weiter gearbeitet werden darf. Eine Ausnahmegenehmigung ist allerdings für den Bau des Kaps und für das Feuerwehrgerätehaus erteilt worden. Das Dach des Spaßbades ist vorerst provisorisch geschlossen worden.