Dammwildkälbchen mit schweren Verletzungen

Am Südstrandpolder wurde am vergangenen Montagmorgen ein schwer verletztes Damwildkalb von einem Jäger gefunden. Das Tier hatte so schwere und großflächige Bissverletzungen, dass der Jäger es umgehend von seinen Qualen erlösen musste. Das Kalb wurde gegen 8:30 Uhr am besagten Morgen gefunden und laut Ermittlungen seien ihm seine tödlichen Verletzungen nur etwa eine halbe Stunde zuvor zugefügt worden. Die Art der Verwundungen weisen auf einen Hund, der das Kalb gerissen hat. Die Polizei Norderney ermittelt nun gegen den Hundehalter, der sein Tier nicht an der Leine geführt haben muss.

Die Polizei nimmt Hinweise unter der Nummer 04932-92890 entgegen.

Es ist noch einmal deutlich darauf hinzuweisen, dass Hundebesitzer ihre Hunde ganzjährig an der Leine zu führen haben, außer in Bereichen, die extra gekennzeichnet sind!