Sonderführung im Bademuseum

Am heutigen Montag findet um 16:00 Uhr eine Sonderführung im Bademuseum statt.

Behandelt wird das Thema  „Mit allem Komfort ausgestattet‘. Hotels und Logierhäuser im Seebad Norderney um die Jahrhundertwende“. Es wird Vieles an Material von Außenaufnahmen und Innenansichten gezeigt , sowie  Wohnaccessoires und Andenken, die die damalige Einrichtung und Ausstattung der Häuser und den gehobenen Anspruch der Gäste des Königlichen Seebades Norderney verdeutlichen. Motto der Hotels war es damals  „mit allem Komfort ausgestattet“  zu sein. So  gab es hohe, großzügige  Zimmer und elegante Speisesäle. Die Häuser besaßen elektrisches Licht und Haustelefone und baten ihren Gästen die beste Küche und die schönste Aussicht auf das Meer, wobei das Preisniveau mäßig gehalten wurde.

Zwischen 1871 und 1914 stiegen die Besucherzahlen von 5.500 auf 39.000 deutlich an. Um den vielen neuen Gästen und den hohen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde eine Vielzahl von neuen Hotels und Logierhäusern errichtet im damals vorherrschenden Baustil des Historismus. Im Jahr 1870 gab es nur vier kleine Hotels, im Jahr 1900 waren bereits 22, von denen die größten wie der Kaiserhof mit bis zu 275 Betten ausgestattet waren.

Der Eintritt für die Führung kostet 6 Euro pro Person.

Das Bademuseum ist ansonsten von Dienstag bis Freitag von 11:00 – 17:00 Uhr geöffnet und am Samstag und Sonntag von 14:00 – 17:00 Uhr.